Slide toggle

TMM : DAS ENTDECKER-PORTAL.

Kleinanzeigen, Jobs, Immobilien, Autos

Herzlich Willkommen auf den Seiten von Topmediamarkt.com, Ihrem großen Anzeigen-Portal für Angebots- und Gesuch-Anzeigen in ihrer Region.

Ob kostenlose Kleinanzeigen, Gebrauchtwagen, Stellenangebote, Immobilien oder alles rund um Haus und Wohnung – auf TMM & Allah Partners AG finden die Menschen aus der Region alles, was sie suchen. Hier finden Sie zusätzlich tolle Ratgeber-Texte, Tipps zum Kauf & Verkauf und Neuigkeiten aus der Region:

Fragen?

Montag - Freitag: 09:00 - 18:30 Sirnauer str 43 015 777 26 78 36 015 777 26 78 38 [email protected]

Wie Sie Ihre Newsletter-Anmeldung optimieren

Wie sollte ich mein Anmeldeformular gestalten?

Zeigen Sie den Empfängern, was sie erwartet

Je mehr Sie schon im bei der Newsletter-Anmeldung verraten, desto besser können die Empfänger die Situation einschätzen. Das steigert die Bereitschaft, Ihnen ihre E-Mail-Adresse zu überlassen. Zeigen Sie also schon vor der Anmeldung genau, was nach Eingabe der E-Mail-Adresse passiert. Folgende Fragen sollten unbedingt geklärt werden:

  • Welchen Newsletter erhalten die Empfänger?
  • Welche Inhalte sind darin erhalten?
  • Wie oft wird der Newsletter verschickt?
  • Was passiert mit den Daten, die von den Empfängern angegeben werden?
  • Wie kann man sich vom Newsletter wieder abmelden?

Beschriften Sie das Anmeldeformular eindeutig

Sie möchten, dass Ihre Besucher Ihren Newsletter abonnieren. Diese haben aber gar nicht die Absicht dazu. Stattdessen geht es den Besuchern um einen ganz bestimmten Vorteil. Das kann zum Beispiel sein, Ihre Blogbeiträge zuerst zu lesen oder bei der ersten Bestellung in Ihrem Onlineshop 10% zu sparen. Deshalb werden sich mit einem trockenen „Newsletter abonnieren“ die wenigsten überzeugen lassen. Die Formulierung weckt eher negative Assoziationen und lässt an Werbung denken. Geben Sie dem Anmeldebutton eine eindeutige Beschriftung, die dem Abonnenten seine Vorteile zeigt.

Seien Sie genügsam in Bezug auf Daten

Im Prinzip können Sie im Anmeldeformular so viele Daten abfragen, wie Sie wünschen. Viele verschiedene Daten abzufragen, hat seine Vorteile. Je mehr Informationen Ihnen zur Verfügung stehen, desto genauer wird das Targeting. Die Angabe vieler Daten wird aber schnell zur Belastung für die Empfänger. Außerdem gilt in Deutschland das Konzept der Datensparsamkeit. Dies bedeutet, dass Sie nur so viele Daten sammeln sollten wie unbedingt notwendig. Am besten fragen Sie daher nur die E-Mail-Adresse als Pflichtangabe ab. Alle weiteren Angaben sollten auf freiwilliger Basis erfolgen.

Fragen Sie die Empfänger nach ihren Wünschen

Es gibt einen einfach Weg, dennoch die zur Newsletter-Segmentierung nötigen Daten zu bekommen. Fragen Sie die Empfänger einfach selbst und überlassen Sie ihnen die Wahl. Bieten Sie den Empfängern beispielsweise schon bei der Dateneingabe die Wahl, welchen Ihrer Newsletter sie erhalten möchten. Auch das Argument, den Newsletter bei mehr Angaben besser auf die Empfänger zuschneiden zu können, wirkt. Die Aussicht auf bessere Newsletter lässt viele Empfänger freiwillig mehr Daten angeben.

Verschenken Sie etwas

Zusätzliche Anreize bei der Newsletter-Anmeldung erhöhen die Rate der Neuanmeldungen enorm. Bieten Sie deshalb falls möglich kostenlose Angebote und Inhalte exklusiv für Newsletter-Abonnenten an. Für E-Commerce-Shops kann das beispielsweise ein Rabattgutschein für die erste Bestellung oder eine individuelle Geburtstagsüberraschung sein. Dienstleister können E-Books und Whitepaper mit relevanten Inhalten im Gegenzug für die Newsletter-Anmeldung zum Download anbieten.